Vitalpilze - Mykotherapie für Tiere

Der deutsche Begriff "Mykotherapie" (griech. mykes = Pilz) beschreibt die Anwendung von bestimmten, ungiftigen Großpilzen für medizinische, therapeutische oder gesundheitsfördernde Zwecke.

Pilze zählen zu den ältesten Naturheilmitteln der Geschichte!

Bei uns ist es jedoch eine erst relativ junge Therapieform - vor allem in der Tiermedizin.

Das Wissen über die heilsame Wirkung der Pilze stammt ursprünglich aus dem ostasiatischen Raum.

Sie können sowohl präventiv zur Gesundheitsförderung als auch als Behandlung von verschiedensten Erkrankungen eingesetzt werden.

Die Wirkungen der Vitalpilze sind durch zahlreiche wissenschaftlichen Studien belegt. Jeder Pilz verfügt über ein spezielles Wirkungsfeld.

Hier einige Punkte die das pharmakologische Gesamtspektrum beschreiben:

  • schmerzlindernd

  • blutzuckersenkend

  • blutdrucksenkend

  • entzündungshemmend

  • entwässernd

  • entgiftend

  • präbiotisch

  • wundheilungsfördernd

  • antiviral, antibakteriell

  • u.v.m.

 

Aus der Sicht der traditionellen Chinesischen Medizin wirken die Pilze auch auf der energetische Ebene:

  • ausgleichend

  • ausleitend

  • entgiftend

  • harmonisierend

  • beruhigend

  • nährend

  • regulierend

  • stärkend

  • transformierend

  • transportierend

 

Wenn Sie nun neugierig geworden sind und wissen möchten, wie Vitalpilze Ihrem Hund helfen können, dann melden Sie sich bei uns. Wir beraten Sie gerne!

Achtung! Eine Vitalpilzberatung ersetzt nicht den Besuch beim Tierarzt/bei der Tierärztin!

Folgen Sie uns 

  • Facebook

©2020 by Mr. & Mrs. Dog. Proudly created with WIX.COM

0
  • Black Instagram Icon